Purna Yoga Schule

Die Purna Yoga Schule versteht sich als eine familiäre Gemeinschaft. Das heißt sie besteht aus den Mitgliedern, Yogalehrenden, Referenten, Dozenten und Freunden der Purna Yoga Schule.

Ein Mitglied der Purna Yoga Schule antwortete einmal wie folgt auf folgende Frage:

„Warum gehst Du wöchentlich zum Yoga?“

„Yoga ist für mich eine wöchentliche Verabredung mit mir selbst – und Verabredungen halte ich ein!“

Ich finde diese Aussage sehr schön, liebevoll und zutreffen für unsere heutige Zeit. Es ist das bedingungsloses JA zu unserem eigenen Leben, zu unserer Gesundheit und zu unserem eigenen inneren Frieden und Harmonie. Yoga in seinen vielen Aspekten in der Purna Yoga Schule  bringt uns in die Achtsamkeit zu uns selbst und für uns selbst gut zu sorgen. Wir können für unseren Nächsten erst dann gut sorgen und sie lieben, wenn wir auch für unser eigenes Leben, für unser eigenes  Selbst, gut sorgen können und uns selbst bedingungslos lieben können, wie wir sind.

In einer Zeit, in der sich die Welt immer schneller dreht und der Mensch das Gefühl hat nicht mehr folgen zu können, ist die Purna Yoga Schule ein Leuchtturm in der stürmischen See, ein Raum der Besinnung, der Rückanbindung und sie bietet allen interessierten Menschen einen Ort, in dem sie entschleunigen, sich austauschen und Kraft sammeln können, um wieder auf sich und die eigenen Bedürfnisse zu achten in der „stürmischen See“.

Sei es durch die Hatha Yoga Kurse, Seminare, Workshops, Meditation, Veranstaltungen, Indien-Reisen, oder durch Gespräche zwischen den Menschen, die sich der Yogaschule verbunden fühlen, also den Mitglieder, Yogalehrenden, Dozenten, Veranstalter etc.

Jeder Mensch der sich weiter „ent-wickeln“ möchte von den Verstrickungen des Lebens findet in der Purna Yoga Schule die Möglichkeit dazu. Aus den Erfahrungen der Jahre kann ich sehen, dass aus den Kursen viele Freundschaften und tiefe Verbundheiten zwischen den Menschen entstanden sind, die sich auch in schwierigen Lebensitutaionen mit Rat und Tat beiseite stehen.

Die Purna Yoga Schule versucht mehr zu sein, als nur Ort in dem der Mensch „nur“ zum Hatha Yoga Kurs erscheint. Es soll mehr in die Tiefe gehen. Die Mutter, Mirra Alfassa sagt mal:

„Wir alle sind Lernende, Lehrende und Forscher“

Ich, Timo Buse, Begründer der Purna Yoga Schule und Yogalehrender indentifiziere mich mit diesem Satz. Als Yogalehrender, aber vor allem auch als Mensch, darf ich nicht nur den Yoga lehren, sondern ich lerne und forsche auch mit den Menschen die in die Yogaschule kommen. Persönlich habe ich auch schon viel von Mitgliedern, Dozenten und Freunde der Purna Yoga Schule lernen dürfen und sie standen mir bei meinen Fragen mit Rat und Tat zu Seite, so wie auch ich ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehe.

Wir, die Purna Yoga Schule, die Menschen die sich mit der Yogaschule verbunden fühlen, lernen, lehren und forschen gemeinsam. Durch unseren individuellen und kollektiven Fortschritt zu mehr Einheit, Frieden und Harmonie, bringen wir so diese Qualitäten mehr oder weniger bewusst in unseren Altag und gestalten ihn immer wieder neu.

Jeder von uns bringt somit etwas mehr Frieden & Harmonie in die Welt mit Kraft und Mut. Und wenn die Kraft und der Mut durch die äußere Welt einen ermüdet, können wir gemeinsam in den Kursen, Seminaren, Meditationen etc. uns gegeseitig wieder aufrichten und Kraft sammeln – uns wieder aufladen.

Jedes Mitglied der Purna Yoga Schule bringt sich so weit ein wie er oder sie es möchte, den die Freiheit des einzeln und somit die individuelle Entwicklung liegt der Purna Yoga Schule besonders am Herzen.

Herzliche und Liebe Grüße

Timo Buse
Yogalehrender BDY/EYU